50 Jahre Städtepartnerschaft mit Mumbai - OB Kuhn: "Aus Partnern sind Freunde geworden" 
News aus Stuttgart und Umgebung

50 Jahre Städtepartnerschaft mit Mumbai - OB Kuhn: "Aus Partnern sind Freunde geworden"


News Stuttgart
04.02.2018 Aktuelles
Die Delegation der Landeshauptstadt Stuttgart ist am Sonntag, 4. Februar, aus Mumbai zurückgekehrt. Sie war zur Feier der 50jährigen Städtepartnerschaft nach Indien gereist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von der Millionenmetropole und Vielfalt der Partnerschaft. Eindrücke, Berichte und Videos der Reise finden Sie hier: https://stuttgartmeetsmumbai.blogspot.com.

Bildergalerie 4 Bilder

Oberbürgermeister Friz Kuhn erklärte: "In Zeiten, in denen weltweit von Nationalismus und Protektionismus geredet wird, sind Städtepartnerschaften ein positives, wichtiges Zeichen. Stuttgart hat seit 50 Jahren diese wunderbare Partnerschaft mit Mumbai. In dieser Zeit sind aus Partnern Freunde geworden. Wir haben jetzt in Mumbai Stuttgart als lebenswerte Stadt präsentiert und so erneut kulturelle und wirtschaftspolitische Akzente gesetzt. Damit stärken wir Stuttgarts Ruf auf internationaler Bühne als weltoffene und spannende Stadt."
Nadia vom Scheidt, Leiterin der Abteilung Außenbeziehungen, unterstrich: "Wir alle waren als Botschafter Stuttgarts in Mumbai - egal ob als Vertreter der Politik, der Kultur, der Bildung oder der Wirtschaft. Man spürte das große Interesse an unserer Stadt. Solche Besuche eröffnen neue Möglichkeiten zum Austausch für Studierende, für Musiker, für sozial Engagierte oder sie dienen unseren Unternehmen dazu, neue Märkte zu erschließen."Eindrücke der StadträteAuch die Stadträte zogen ein positives Fazit der Reise. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Alexander Kotz, sprach von "ähnlichen Herausforderungen bei den Themen Wohnen und Mobilität". Er betonte, dass Unternehmen aus Stuttgart und Baden-Württemberg in Indien hochangesehen seien.
Der Vorsitzende der Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Andreas Winter, sprach "von intensiven Begegnungen." Man spüre eine Agilität in Mumbai. "Es ist zu sehen, dass der Aufbau des öffentlichen Nahverkehrs in Mumbai am Anfang steht."
Hans-Hermann Pfeiffer von der SPD-Fraktion sagte: "Mumbai ist pulsierend, allein die Größe ist beeindruckend. Die Stadt hat massive Verkehrs- und Wohnungsprobleme. Es ist erschütternd, dass 60 Prozent der Menschen in Slums leben." Dies relativiere manch eigene Probleme.
Guntrun Müller-Ensslin von der Fraktion SÖS LINKE PluS sagte: "Die Kontraste zwischen wahnsinnig reich und unendlich arm haben mich sehr beschäftigt. Der Besuch in der Nähwerkstatt hat mich sehr bewegt. Es ist toll, wenn den Frauen dort eine Zukunft ermöglicht wird."
Dr. Heinrich Fiechtner von der AfD-Fraktion nannte Mumbai eine "lebendige Stadt, in der Kreativität wächst und gedeiht. Die Menschen erstreben ein besseres Leben. Ich bin beeindruckt, wir können viel von Mumbai lernen."Programm mit politischen, wirtschaftlichen und kulturellen SchwerpunktenDie Stuttgarter Delegation traf auf die höchsten Repräsentanten der Stadt Mumbai, darunter Bürgermeister Vishwantha Mahadeshwar und Municipal Commissioner Ajoy Mehta, tauschte sich mit ihnen über die jeweiligen Herausforderungen aus und vertiefte die Vernetzung. Sie besuchte ein Sozialprojekt, bei dem ehemalige Zwangsprostituierte lernen, sich ein neues Leben aufzubauen. Ihre Produkte vertreibt ein Stuttgarter Modelabel. Auf einem von der städtischen Wirtschaftsförderung organisierten Wirtschaftstag präsentierten OB Kuhn und Honorarkonsul Andreas Lapp vor rund 150 Vertretern indischer Unternehmen das "boomende Stuttgart" als attraktiven Standort. Das Stuttgarter Kammerorchester wurde vom indischen Publikum für sein Konzert gefeiert, bei dem es von Musikern des Symphony Orchestra of India unterstützt wurde.
Die bessere Abwicklung des Verkehrs, die Verbesserung der Luft und die Sicherung der Wasserversorgung war Thema einer von Baden-Württemberg International organisierten Konferenz, bei der sich deutsche und indische Umweltexperten austauschten.
Zu den Höhepunkten zählte das zweitägige Weinfestival "Stuttgart Meets Mumbai". Honorarkonsul Andreas Lapp organisiert diese Vernetzungsplattform seit 2004. Auch dieses Jahr kamen wieder rund 1.500 Gäste. Dabei begeisterte der Musical Star Kevin Tarte, bei einem Showcooking stellte der Chef Pâtissier in der Speisemeisterei, Roman Schäfer, seine Künste unter Beweis und der Leiter des städtischen Weinguts, Timo Saier, weckte Interesse an seinen Weinen.
Die renommierte Architektin Brinda Somaya, die zahlreiche Restaurationen in Mumbais historischer Innenstadt verantwortet, diskutierte mit der Delegation über ihre Vorstellungen einer lebenswerten Stadt. Zum Abschluss warfen die Besucher aus Stuttgart einen Blick hinter die Kulissen des Chhatrapati Shivaji Terminus - der Bahnhof in Mumbai gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Täglich werden hier 8,5 Millionen Menschen gezählt, die ankommen oder abfahren.
Mehr über die Städtepartnerschaften finden Sie unter www.stuttgart.de/staedtepartnerschaftsjahr2018.
Quelle: http://www.stuttgart.de/presse/feed/rss

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Stuttgart

Bundesland:
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk:
Stuttgart

Landkreis:
Stadtkreis

Höhe:
245 m ü. NN

Fläche:
207,36 km²

Einwohner:
601.646

Autokennzeichen:
S

Vorwahl:
0711

Gemeinde-
schlüssel:

08 1 11 000



Firmenverzeichnis für Stuttgart im Stadtportal für Stuttgart